Kontakt | Impressum

Behandlung von Traumata

▪ Versorgung von Unfällen mit Zahn- und/ oder Kieferschäden
Häufig kommt es bei Verkehrs-, Sport- oder anderen Unfällen zu Verletzungen im Bereich der Zähne oder des Kieferbereichs und machen eine schnelle Versorgung notwendig. Termine für Patienten mit akuten Verletzungen sind in unserer Praxis jederzeit kurzfristig möglich.
Sollte es unfallbedingt zu einem Zahnverlust kommen, sollten einige wichtige Dinge beachtet werden:
Der Zahn darf nicht länger als 20-30 Minuten trocken sein
Der Zahn muss sofort feucht gehalten werden
Die Wurzeloberfläche darf nicht berührt werden, deshalb den Zahn nur an der Zahnkrone anfassen
Die Wurzeloberfläche darf nicht desinfiziert werden
Zur Feuchthaltung: den Zahn in Milch, in Kochsalzlösung oder in einer Zahnrettungsbox transportieren

▪ Reposition von luxierten Zähnen
Kommt es im Rahmen eines Sturzes oder eines Zahntraumas zu einer Stellungsänderung bzw. Lockerung einzelner oder mehrerer Zähne, besteht die Möglichkeit, die Zähne wieder in ihre ursprüngliche Position zu bringen (Reposition) und sie mit Hilfe eines Schienenverbandes zu stabilisieren. Erweist sich der Zahn nach Abnahme der Schiene als fest und vital, ist mit einer langfristigen Erhaltung zu rechnen.
Im Download erhalten Sie noch einmal alle Informationen zum Thema:
zum Download

Traumatologie